BERLINALE-PAKET

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

DVD-Paket bestehend aus 3 DVDs: Synonymes, Die Maske, Die Erbinnen

3 AUSGEWÄHLTE BERLINALE GEWINNER IN EINEM PAKET

SYNONYMES: 
Yoav hat keinen guten Start in Paris. Die Wohnung, an deren Tür er klopft, ist leer. Als er dort ein Bad nimmt, werden seine Sachen gestohlen. Dabei ist der junge Israeli mit höchsten Erwartungen hierher gekommen. Er will so schnell wie möglich seine Nationalität loswerden. Israeli zu sein, ist für ihn eine Belastung, seine Landsleute nerven ihn ebenso wie die Besuche auf der israelischen Botschaft. Franzose zu werden hingegen bedeutet für ihn die Erlösung...

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue Wurzeln zu bilden. Der Versuch, zu sich selbst zu finden, weckt die bösen Geister der Vergangenheit und existenzielle Abgründe tun sich auf. Eine tragikomische Hommage an die Nouvelle Vague, ein rauschhafter Trip durch das Paris von heute, eine unsentimentale Geschichte über den Versuch, in einem neuen Leben anzukommen.

DIE MASKE:
 Jacek liebt Heavy Metal, die Spritztouren mit seinem Auto und seinen Hund. Er genießt das Dasein als cooler Außenseiter in einem ansonsten eher spießigen Umfeld. In der Nähe seines Heimatortes an der polnisch-deutschen Grenze soll die größte Jesusstatue der Welt entstehen, und auch Jacek arbeitet auf der Großbaustelle. Doch ein schwerer Arbeitsunfall lässt ihn entstellt zurück. Unter reger Anteilnahme der polnischen Öffentlichkeit wird daraufhin die erste Gesichtstransplantation im Land vollzogen. Jacek wird als Nationalheld und Märtyrer gefeiert, die Jesusstatue wird höher und höher, aber er selbst erkennt sich nicht mehr im Spiegel wieder. Während sein Konterfei zur Maske wird, zeigen die Menschen um ihn herum ihr wahres Gesicht… 

DIE ERBINNEN:
Chela und Chiquita sind schon lange ein Paar, über die Jahre sind sie in ihren Rollen innerhalb der Beziehung erstarrt. Während die extrovertierte Chiquita das gemeinsame Leben organisiert, verbringt Chela die Tage lieber bei gedämpftem Licht hinter ihrer Staffelei. Die finanzielle Lage des Paares ist nicht rosig und zwingt die beiden dazu, Teile ihres geerbten Mobiliars zu verkaufen – selbst, wenn es sich um Erinnerungsstücke handelt. Als Chiquita wegen Überschuldung ins Gefängnis kommt, ist Chela plötzlich auf sich allein gestellt. Sie kommt auf die Idee, mit ihrem alten Mercedes einen Taxi-Service für wohlhabende ältere Damen aus der Nachbarschaft anzubieten. Beim Chauffieren lernt sie die junge, lebensfrohe Angy kennen und ist fasziniert von ihr...

Der Film erzählt die Geschichte zweier Frauen um die 60 Jahre, die als Paar in einem bürgerlichen Viertel der paraguayischen Hauptstadt Asunción leben. Das private Drama spiegelt die gesellschaftliche Entwicklung, die Paraguay nach langen Jahren der Diktatur und der Absetzung der ersten demokratischen Regierung genommen hat und erzählt zugleich eine universelle Geschichte über Abhängigkeiten und einen späten Neuanfang.

Produktdetails

SYNONYMES: 
FSK: 12; Länge: 123 min.; Bild: PAL, Farbe, 16:9; Ton: Dolby Stereo; Sprache: Deutsch; Untertitel: Originalfassung mit deutschen Untertiteln, englische UT
 
DIE MASKE:
FSK: 12; Originaltitel: Twarz; Länge: 91 min.; Bild: PAL, Farbe, 16:9; Ton: Dolby Surround; Sprache: Deutsche und polnische Fassung; Untertitel: deutsche und englische Untertitel 

DIE ERBINNEN:
FSK: 0; Originaltitel: Las herederas; Länge: 95 min.; Bild: PAL, Farbe, 16:9; Ton: Dolby Stereo; Sprache: Deutsche Fassung, spanische Fassung; Untertitel: span. OmU-Fassung 

PREISE

SYNONYMES:

  • 69. Berlinale 2019 – Goldener Bär – bester Film
  • 69. Berlinale 2019 – FIPRESCI-Preis


DIE MASKE:

  • Berlinale – Silberner Bär: Großer Preis der Jury
  • Off Camera International Festival of Independent Cinema Krakau – Bester polnischer Film, bester Darsteller


DIE ERBINNEN: 

  • Berlinale 2018 – Silberner Bär: beste Darstellerin
  • Berlinale 2018 – Silberner Bär: Alfred Bauer-Preis
  • Berlinale 2018 – FIPRESCI-Preis
  • Berlinale 2018 – Teddy Award der Leserjury von ‚Mannschaft‘
  • Premio Fénix 2018 – Bester Regisseur
  • Sydney Film Festival 2018 – Bester Film
  • Filmfest Athen 2018 – Bester Film
  • 22. Lima Filmfestival Peru – Beste Darstellerin für Ana Brun, Bester Debüt-Film
  • 14. Internationales Filmfestival von Santiago de Chile: Bester Regisseur für Marcelo Martinessi
  • Internationales Filmfestival Gramado (Brasilien): sechs Preise: „Bester internationaler Film“, „Bestes Drehbuch“, „Beste Regie“, „Beste Darstellerinnen“ für die drei Hauptdarstellerinnen, „Publikumspreis“, „Preis der Filmkritik“
  • World Cinema Festival Amsterdam 2018: Bester Film